Mittwoch, 25. Januar 2012

Soapset

Hallo Ihr!

Nachdem im Seifentreff immer wieder so tolle Seifen vorgestellt werden, die nach dieser Technik hier gesiedet wurden, musste ich das doch auch einmal ausprobieren. Am Samstag war ich mal wieder bei meiner Freundin Petra zum Seife sieden, also haben wir uns daran gemacht. Als Rezept hab ich mir das Standard-Rezept aus je 25% Olive, Raps, Palm und Kokos ausgesucht und als Duft das PÖ Plumeria. Ich wusste, dass dieser Duft zum schnellen Andicken führen kann, fand das aber für die angedachte Schichtseife nicht schlecht.

Aber irgendwie hat Plumeria doch ziemlich heftig angedickt und am Ende musste alles ganz schnell gehen. Also ist die Seife (natürlich) mal wieder nicht geworden wie geplant, ich denke aber, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gefärbt ist sie übrigens mit bronzefarbenem Mica, das in der unteren Schicht sogar noch leicht schimmert.


Leider hat sie etwas Sodaasche angesetzt, aber bis jetzt stört mich das nicht sonderlich. Hoffentlich wirds nicht noch schlimmer ;) Und Plumeria duftet... sooo toll. Das ist für mich so ein richtiger klassischer Seifenduft und ich kanns kaum erwarten, das Seifchen endlich anzuwaschen.




Das nächste Mal würde ich vielleicht doch ein anderes PÖ für diese Technik nehmen, damit es am Ende nicht ganz so in Hektik ausartet. Denn irgendwann möchte ich auch mal gerade Schichten hinbekommen ;)


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Kate

Kommentare:

  1. Die Schichten gefallen mir sehr gut, auch wenn bzw.weil sie nicht gerade sind. Es sieht irgendwie lebendig aus. Wie etwas wellendes, wogendes. Wirklich schön.

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife ist dir echt gut gelungen, tolle "Übergänge", wie meine Vorrednerin schon sagte, irgendwie lebendig! Werd jetzt häufiger bei dir schauen und lesen.
    LG Jinny

    AntwortenLöschen