Mittwoch, 11. Januar 2012

...und auf einmal ein Schwan.

Ihr erinnert euch noch an meinen letzten Eintrag und meine völlig missratene Seife? Mich hat das am Sonntag leider ziemlich runtergezogen. Am Montag kam ich dann abends nach Hause und wollte den Block kleinschneiden und einschmelzen. Die Oberfläche, die man sehen konnte, als sie noch in der Blockform war, sah wirklich immer noch furchtbar aus, ganz bröckelig.

Aber was dann zum Vorschein kam, als ich sie aufgeschnitten hatte... Seht selbst:



Ich bin total glücklich darüber, dass aus dieser Katastrophe doch noch ein so hübsches Seifchen geworden ist. An den Randstücken sieht man sogar noch etwas von der gelben Marmorierung. Und sie duftet - richtig lecker!

Natürlich will ich euch auch ein Bild der anderen Seife zeigen, die eine ziemlich heftige Gelphase durchlebt hat und deren Marmorierung dadurch leider nicht mehr so hübsch ist wie im Originalzustand. Aber mir gefällt sie trotzdem immer noch.




Eine schöne Restwoche für Euch!

Liebe Grüße


Kate

Kommentare:

  1. Seifensieden ist immer wieder für Überraschungen gut, nicht wahr.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Na bitte! Ist doch suuuper geworden! Glückwunsch.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Es ist doch toll, dass wir nicht alles bis ins letzte planen können, dann gibt es auch einmal positive Überraschungen
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ihr habt ja recht. Aber mit den eigenen Sachen ist man doch immer so furchtbar kritisch. Nicht wahr, Dagmar? ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen